22.12.2020

1992/93: DERSAU ENTSCHEIDET TITELKAMPF MIT BÖSDORF FÜR SICH

Eine Szene aus dem Spiel ASV Dersau gegen TSV Stein am 29.Spieltag der Saison 1992/93. Mit einem 6:0 Erfolg zog der ASV an Tabellenführer Fortuna Bösdorf vorbei.

In der Saison 1992/93 lieferte sich der ASV Dersau im Kampf um die Kreisligameisterschaft ein enges Duell mit Fortuna Bösdorf. Nach einem 3:1 Sieg am letzten Spieltag beim VfB Behrensdorf, hatte der ASV um Spielertrainer Carsten Nemitz die Nase knapp vorn und konnte den Titelgewinn in der Kreisliga Plön feiern.

Noch in der Saison 1991/92 entging der ASV Dersau knapp dem Abstieg aus der Kreisliga Plön, doch nach einem Trainerwechsel während der Saison (Carsten Nemitz für Horst-Dieter Kunze) und einer starken Rückrunde wurde der Klassenerhalt doch noch erreicht.

Das Ziel der ASV-Verantwortlichen für die Spielzeit 1992/93 war ein Platz im gesicherten Mittelfeld. Dennoch schien mit diesem Kader mehr möglich. Spielertrainer Carsten Nemitz konnte mit Clemens Seifert (Holstein Kiel A-Jugend), Thorsten Böttcher und Dirk Bojens (beide Germania Ascheberg) starke Neuzugänge im Waldstadion begrüßen. Mit Nils Neumann und Patrick Eckmann kamen zwei talentierte Spieler aus der eigenen Jugend hinzu, zudem wurde Jorg Jahn reaktiviert.

Zum Auftakt in die neue Saison, musste der ASV Dersau am 15.August 1992 zum TSV Wentorf reisen. Das Spiel endete 0:0. Am 2.Spieltag hatte der ASV den Raisdorfer TSV II zu Gast. Durch zwei Nemitz Treffer gewann Dersau das Spiel mit 2:1. Nur eine Woche später kam es zum Nachbarschaftsduell mit dem TSV Germania Ascheberg. Diese Partie entschied die Nemitz-Elf durch Treffer von Holger Böttcher (3), Carsten Nemitz und Walter Günther mit 5:1 klar für sich. Im weiteren Saisonverlauf konnten sich die Dersauer in der Spitzengruppe der Kreisliga Plön festsetzen. Nach 20 Spieltagen schien klar, dass die Meisterschaft zwischen dem Tabellenführer Fortuna Bösdorf (35:3 Punkte), dem ASV Dersau (33:7 Punkte) und dem TSV Selent (33:9 Punkte) entschieden werden würde. Am 26.Spieltag verabschiedete sich der TSV Selent nach einer 2:3 Niederlage gegen den TSV Lütjenburg endgültig aus dem Titelrennen und so wurde aus dem Dreikampf um die Meisterschaft, ein Zweikampf. Fortuna Bösdorf war weiterhin der große Favorit, schließlich führte die Mannschaft von Trainer Klaus-Peter Kirschbaum die ganze Saison über die Tabelle an. Doch am 29.Spieltag wendete sich das Blatt zugunsten des ASV Dersau. Bösdorf verlor gegen den TSV Schönberg mit 2:1, während die Nemitz-Schützlinge den TSV Stein nach Toren von Holger Böttcher (3), Jan Posingies, (2) und Olaf Nemitz deutlich mit 6:0 besiegten und in der Tabelle an den Fortunen vorbei auf Platz eins zogen.

Zum großen Finale kam es dann am letzten Spieltag. Der ASV Dersau ging als Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung in die entscheidende Partie beim VfB Behrensdorf. Gut 250 Dersauer Fans machten sich mit auf den weiten Weg nach Behrensdorf, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Durch Treffer von Lars Neumann, Holger Böttcher und Carsten Nemitz gewann der ASV Dersau das Spiel mit 3:1 und konnte so seinen ersten großen Titel feiern.

Abschlusstabelle Kreisliga Plön 1992/93

DIESEN ARTIKEL TEILEN

© 2021 ASV DERSAU FUSSBALL | Impressum | Datenschutz | Beitrittserklärung | Sitemap | Hygieneregeln

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.